EEA > Energieberichte

Energieberichte der Stadt Waldenbuch

Die eingeleitete Energiewende, die erneuerbaren Energien und die effiziente Energienutzung werden inzwischen breit diskutiert und sind hochaktuelle Themen in der Öffentlichkeit.

Die Verantwortlichen der Stadt Waldenbuch haben sich, u.a. in Kooperation mit den Stadtwerken Tübingen (swt), diesen Themen schon frühzeitig gestellt und die daraus resultierenden Aufgaben an-gepackt. Zu den vielseitigen Aufgaben gehört es seit vier Jahren ein kontinuierliches Energiemanagement für die städtischen Liegenschaften durchzuführen. Nach dem PDCA-Zyklus (Plan-Do-Check-Act) ist das Energiecontrolling (Check) ein unerlässliches Instrument, um damit die Energieeinsparpotenziale aufzudecken und diese zum Teil mit investiven Maßnahmen auszuschöpfen, die Zielvorgaben mit dem Erreichten zu vergleichen und den energieeffizienten Gebäudebetrieb weiter zu optimieren.Der Energiebericht ist hierfür ein probates Arbeitsmittel, um eine vergleichbare Basis zu schaffen, den Erfolg einer energetischen Sanierungsmaßnahme transparent abzubilden sowie weitere Aktivitäten abzuleiten.

Vor dem Hintergrund steigender Energiepreise erhält die Kontrolle des Energieverbrauchs nicht nur aus ökologischer, sondern auch aus ökonomischer Sicht eine hohe Bedeutung. Beginnend mit der kombinierten Darstellung der Jahresverbräuche und Kosten von 2013 bis 2015 werden nachfolgend die Medien Heizenergie, Strom und Wasser separat mit den dazugehörigen spezifischen Kosten einzeln und kompakt dargestellt. Auf die mehrfache Darstellung der absoluten Verbräuche wird verzichtet. Die Verbrauchsentwicklung wird über Kennwerte in Bezug auf die beheizte Nettogrundfläche dargestellt. Die Verbrauchswerte wurden nach dem üblichen Verfahren witterungsbereinigt (Gradtagszahlverfahren nach VDI 3807 bzw. VDI 4710 Blatt 2).

Der direkte Vergleich der Gebäudetypen untereinander wird daher übersichtlich. Abweichungen der Verbrauchswerte bzw. Kosten zum Energiebericht 2014 können sich ergeben durch:

  • Ableseverschiebungen bei nicht stichtagsbezogener Ablesung,
  • unterjährige Abrechnung,
  • Ungenauigkeiten bei Heizölablesungen
  • und fehlende Monatswerte.

Bei fehlenden oder lückenhaften Daten werden die Verbrauchsdaten und Kosten vom Energiecontrolling-Programm InterWatt hochgerechnet. Die Mitarbeiter des Energiemanagements überprüfen die Ergebnisse auf Plausibilität.

Energieberichte der letzten Jahre

Erstellt durch:
Sonnenberg Solutions Unternehmens- und Energieberatung, Projektmanagement
Stadtwerke Tübingen GmbH

Öffnungszeiten

Tag Kontaktzeit
Mo. 7:30 -13:00 Uhr
Di. 13:00 -16:00 Uhr
Mi. 8:00 -12:00 Uhr
Do. 15:30 -18:30 Uhr
Fr. 8:00 -12:00 Uhr