Heizen

Das Heizen verbraucht knapp 70 % des Energieverbrauchs in einem Haushalt. Neben baulichen Maßnahmen wie Wärmedämmung kann auch bewusstes Heizen und Lüften helfen, den Energieverbrauch zu senken.

Effizient heizen mit Brennwerttechnik

Wer seine alte Heizung gegen einen modernen, effizienten Öl- oder Gas-Brennwertkessel tauscht, kann je nach Immobilie und Alter der Anlage bis zu 30 % Energie einsparen. Denn die Brennwerttechnik nutzt auch die Wärme aus den Abgasen und erzielt so Wirkungsgrade von fast 100 %.

Heimisch heizen mit Holzpellets

Holzpellets sind kleine Presslinge aus naturbelassenen Holzspänen oder -rinde. Wer damit heizt, nutzt einen heimischen, nachwachsenden Rohstoff, der günstig und preisstabil ist und darüber hinaus nahezu CO2-neutral verbrennt.

Kraft und Wärme koppeln mit Mikro-BHKWs

Blockheizkraftwerke (BHKWs) sind besonders effizient, denn sie erzeugen nicht nur Wärme, sondern auch Strom. Den können Sie selbst nutzen oder ins allgemeine Netz einspeisen und sich vergüten lassen. Mikro-BHKWs eignen sich für Ein- und Zweifamilienhäuser.

Wärme aus der Umwelt nutzen mit Wärmepumpen

Mit einer Wärmepumpe setzen Sie auf natürliche Ressourcen. Denn Wärmepumpen wandeln die in Luft, Erdreich oder Grundwasser gespeicherte Umgebungswärme in Heizwärme um. Mit nur wenig Strom gewinnen sie ein Mehrfaches an kostenloser Energie aus der Umwelt.

Mit der Kraft der Sonne heizen

Die Energie der Sonne ist nahezu unerschöpflich und kostet nichts. Mit einer thermischen Solaranlage auf dem Dach erzeugen Sie umweltfreundliche Wärme für Heizung und Warmwasser ohne CO2-Emissionen. Sie können eine Solaranlage auch mit anderen Komponenten kombinieren und Ihr Heizungssystem so noch effizienter machen.

Wärme auf Vorrat speichern mit der Hybridheizung

Hybridheizungen kombinieren die Vorteile verschiedener Wärmequellen und Erzeugungsanlagen energiesparend miteinander und speichern Wärme auf Vorrat. Sie können eine neue Hybridheizung einbauen oder Ihre bestehende Heizungsanlage entsprechend umbauen lassen.

Mit Einzelfeuerstätten für gutes Klima sorgen

Einzelfeuerstätten wie Kamine und Kachelöfen sorgen für ein angenehmes Raumklima und besondere Behaglichkeit. Umweltfreundlich können sie mit Scheitholz, Holzpellets oder Holzbriketts befeuert werden.

Umweltschutz beginnt im Heizungskeller

40 % der gesamten Energie in Deutschland werden in Gebäuden verbraucht, 85 % davon allein für Heizung und Warmwasser.Mit einer modernen Heizungsanlage senken Sie nicht nur langfristig Ihre Heizkosten und erhöhen zugleich Komfort und Behaglichkeit in den eigenen vier Wänden. Sie sparen auch viel Energie und schonen wertvolle Ressourcen. Dadurch machen Sie sich unabhängiger von steigenden Energiepreisen und Energieimporten. Eine moderne und effiziente Heizung ist also nicht nur gut für Sie, sondern auch fürs Klima.

Weitere Informationen erhalten Sie unter www.intelligent-heizen.de.

Stellen Sie Ihre Heizung von Öl auf eine alternative, umweltschonendere Variante um und erhalten Sie eine sensationelle Förderung in Höhe von 1.500 Euro!

Öffnungszeiten

Tag Kontaktzeit
Mo. 7:30 -13:00 Uhr
Di. 13:00 -16:00 Uhr
Mi. 8:00 -12:00 Uhr
Do. 15:30 -18:30 Uhr
Fr. 8:00 -12:00 Uhr