LED

Leuchtdioden werden aus Halbleitermaterialien hergestellt. Die entstandene Diode ist ein elektrisches Bauelement, welches nur in eine Richtung den Strom fließen lässt. Darauf ist der Name Halbleiter zurückzuführen. Wenig Energie reicht bereits aus, um die Halbleiter zum Leuchten zu bringen. Die Leuchtdioden bestehen aus einem negativ leitenden Grundhalbleiter mit einem Überschuss an Elektronen. Darüber kommt eine sehr dünne, positiv leitende Halbleiterschicht mit einem Mangel an Elektronen, „Löcher“ genannt. Unter Spannung wandern die überzähligen Elektronen und „Löcher“ nun aufeinander zu und verknüpfen sich neu in der sogenannten Sperrschicht.

Aus der freigesetzten Energie wird Licht.

Quelle: http://www.dieenergiesparlampe.de/led-lampen/aufbau/

Öffnungszeiten

Tag Kontaktzeit
Mo. 7:30 -13:00 Uhr
Di. 13:00 -16:00 Uhr
Mi. 8:00 -12:00 Uhr
Do. 15:30 -18:30 Uhr
Fr. 8:00 -12:00 Uhr